kosmopolitine

kosmopolitine
 

Meta





 

Der "Beherrscher des Universums"

"Das Hauptproblem - eines der Hauptprobleme, denn es gibt mehrere - eines der Hauptprobleme beim Regieren von Leuten ist, von wem man sich das gefallen läßt; oder vielmehr, wer es schafft, die Leute soweit zu kriegen, daß sie sich´s gefallen lassen.
Zusammenfassend: Es ist eine allseits bekannte Tatsache, daß die Leute, die sich am meisten wünschen, Leute zu regieren, gerade deshalb diejenigen sind, die am wenigsten dazu geeignet sind. Um die Zusammenfassung zusammenzufassen: Jeder, der imstande ist, sich zum Präsidenten wählen zu lassen, sollte um alles in der Welt daran gehindert werden, daß er seinen Job ausübt. Um die zusammengefaßte Zusammenfassung zusammenzufassen: Leute sind ein Problem.
Und folglich ist das die Situation, die wir vorfinden: Ein lange Reihe Galaktischer Präsidenten, die den Spaß und das ganze Drum und Dran, an der Macht zu sein, derart genießen, daß sie nur sehr selten bemerken, daß sie´s gar nicht sind.
Und irgendwo im Dunkel hinter ihnen - wer?
Wer kann denn regieren, wenn jeder, der es will, um alles in der Welt daran gehindert werden muss?"
Douglas Adams in "Das Restaurant am Ende des Universums"

Adams beschreibt diesen "Beherrscher des Universums" als alten freundlichen Mann, der Dinge sagt, wie: "Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden ist, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?" und Dinge tut, wie eine Woche lang mit einem Tisch zu reden, nur um mal zu sehen, wie er reagiert.

9.8.06 03:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen